8 Standorte in Baden-Württemberg
Deutschland­weit versand­kosten­frei
14 Tage Rückgaberecht

Neuheit: Canon EOS R5

In diesem Video schauen wir uns die Vor- und Nachteile der brandneuen Canon EOS R5 im Detail an und vergleichen diese auch mit der R und R6 von Canon.

Hier könnt ihr euch die R5 anschauen oder sogar gleich vorbestellen.

Sofern ihr mehr über die R5 von Canon erfahren möchtet, besucht uns doch in einem unserer Fotofachgeschäfte in Stuttgart, Ulm, Tübingen, Ludwigsburg, Pforzheim, Esslingen und Leonberg. Wir freuen uns auf euren Besuch und beraten euch gerne persönlich.

▪️ Videoeigenschaften & Bildstabilisierung (1:05) Im Videobereich setzt Canon auf kompromisslose Leistung. Mit extrem hochauflösenden 8K-Videoaufnahmen mit bis zu 30 FPS und 10-bit 4:2:2-Canon-Log-Profil gelingen Aufnahmen mit riesigem Bearbeitungsspielraum für auch die professionellsten Anforderungen. In 4K filmt die Canon EOS R5 mit 120 Bilder pro Sekunde. Durch die neu entwickelte Bildstabilisierung bekommt man beim Filmen in den meisten Situationen verwacklungsfreie Aufnahmen. Wegen des im Kameragehäuse verbauten, sensorbasierten Bildstabilisators (IBIS) können so auch Objektive ohne eigenen Stabilisator problemlos genutzt werden. Canon verbaut in der R5 ein ausgereiftes 5-Achsen-Stabilisierungssystem, das zuverlässig arbeitet und je nach verwendetem Objektiv laut Canon bis zu 8 Blendenstufen länger verwacklungsfrei belichten lässt.

▪️ Sensor & Prozessor (3:32) Der neuen Bildsensor löst mit 45 Megapixel hoch auf. Egal ob bei Landschaftsaufnahmen, bei denen es auf die maximale Detailauflösung ankommt, oder bei Actionfotografie bei wenig Licht, liefert die EOS R5 stets ausgewogene, klare Bildergebnisse. Auf dem Bildsensor ist auch das bereits von anderen Canon-Kameras bekannte Dual Pixel Autofokussystem integriert. Um diesen leistungsstarken Bildsensor voll nutzen zu können benötigt die Canon EOS R5 einen ebenfalls besonders leistungsfähigen Bildprozessor, der die riesigen, vom Bildsensor gelieferten Datenmengen schnell genug und in höchster Qualität verarbeiten kann. In der R5 arbeitet der Digic X Prozessor bzw. ein weiterentwickelter Digic 10, da hat sich Canon bis dato namensmäßig noch nicht festgelegt.

▪️ Autofokus Modi (5:05) Das Autofokussystem der Canon R5 punktet vor allem mit seiner hohen Geschwindigkeit und der zuverlässigen und präzisen Objektverfolgung mit Hilfe der Gesichts- und Augenerkennung. Neu dazugekommen ist auch die Körpererkennung für Menschen und verschiedene Tiere, um noch flexibler arbeiten zu können. Das Autofokussystem basiert dabei auf dem, von Canon selbst entwickelten, Dual Pixel Autofokus, welcher sich schon in verschiedenen Spiegelreflex- und spiegellosen Kameras bewährt hat. Außerdem gelingen 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem und 12 mit mechanischem Verschluss – natürlich bei voller Auflösung, Raw und JPEG.

▪️ Gehäuse & Bedienung (5:48) Die neue Canon EOS R5 ist mit einem wetterfesten Gehäuse ausgestattet und liegt mit ihren 738g (inkl. Akku und Speicherkarte) gut in der Hand. Der Handgriff wurde im Vergleich zur R noch einmal optimiert, und greift sich deutlich angenehmer, gerade auch in Kombination mit größeren Objektiven. Die Bedienung der Kamera ist, wie von Canon gewohnt, sinnvoll und intuitiv gestaltet. Alle wichtigen Parameter lassen problemlos einstellen, ohne länger in Menüs suchen zu müssen und man kann sich die Kamera individuell nach den eigenen Vorstellungen einstellen. Im Vergleich zur R fällt auf, dass die Touchbar auf der Kamerarückseite einem Joystick weichen musste und wieder ein konventionelles Einstellrad um die SET-Taste hinzugekommen ist. Gleich geblieben zur EOS R ist die Verwendung eines komplett schwenk- und drehbaren Monitors.

▪️ Speicherkarten & Akku (7:55) Mit der EOS R5 hat Canon nun endlich eine spiegellose Vollformatkamera mit zwei Speicherkartensteckplätzen auf den Markt gebracht. Dabei ist ein Steckplatz für SD-Karten mit der Leistungsklasse bis UHS-II und der zweite Steckplatz für die neu entwickelten CFExpress-Karten. Das ist insbesondere für die hochauflösenden Videoaufnahmen der R5 nötig, um die riesigen Datenmengen schnell genug vom Sensor auf die Karte zu bekommen. Eine weitere Neuerung der R5 ist der neue Akku LP-E6NH, der eine höhere Kapazität aber dennoch die selbe Form, wie die Vorgänger LP-E6 und LP-E6N besitzt.

▪️ Empfehlung & Fazit (9:38) Die R5 lohnt sich aus Sicht für alle Foto- und insbesondere auch Videografen, die von ihrer Kamera maximale Leistung und Qualität erwarten. So eignet sich die Kamera gleichermaßen für hochwertige Filmproduktionen mit bis zu 8K Videoauflösung, wie auch für so ziemlich alle denkbaren fotografischen Bereich, von Landschaft über Portrait bis hin zur Sport- und Actionfotografie. Dabei unterstützt einen die Kamera mit ihrem schnellen und präzisen Autofokus und der exzellenten Bildstabilisierung im Gehäuse und in den Canonobjektiven.